Icon

PIT – Hessen Prävention im Team


 

 

 

 

 

 

 

Gewalt ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, Gewaltprävention eine verantwortungsvolle Aufgabe, der sich besonders engagierte Schulen stellen. PIT-Hessen ist ein opferzentriertes Programm, macht die Kooperation unterschiedlicher Professionen zur Grundlage seines Handelns und verfolgt dabei folgende Ziele:

  • Teambildung aus Personen von Schule, Polizei und Jugendhilfe
  • Trainings mit Schülerinnen und Schülern
  • Impulse für die Personal-, Organisations – und Konzeptentwicklung

Bei PIT-Hessen geht es darum, dass alle beteiligten Organisationen (Schule, Polizei, Jugendhilfe) gemeinsam Gewaltsituationen einschätzen, schulische Gewaltpräventionskonzepte planen und zusammen die Durchführung übernehmen.
Für die Schülerinnen und Schüler stehen natürlich die Trainings im Vordergrund. Die Schulteams führen mit ihnen jeweils ein Jahr lang Trainingsmaßnahmen durch, die nicht den Täter, sondern das potentielle Opfer von Gewalttaten in den Mittelpunkt rücken. Es geht darum, Gewaltsituationen möglichst frühzeitig als solche zu erkennen und sich erst gar nicht hineinziehen zu lassen. Ist das nicht zu verhindern, sind verschiedene gewaltfreie Ausstiegsmöglichkeiten angesagt. Das Training verbindet theoretisches Wissen und praktische Übungen. In einem eigenen Trainingsjournal werden die persönlichen Erfahrungen festgehalten.
Das Programm setzt auf Gewaltlosigkeit und Deeskalation. Die Kinder sind hierbei die Experten, sie kennen ihren Lebensraum mit seinen guten und schlechten Orten.
Die Mitglieder des Teams, die zuvor in einer mehrtägigen Qualifizierung ausgebildet wurden, sind an der Schule als Trainer tätig. Zur Unterstützung ihrer Arbeit stehen ihnen ein regelmäßiges Coaching-Angebot zur Verfügung.

Im Jahr 2007 ist die Alexander-von-Humboldt-Schule in dieses Programm aufgenommen worden. Im Oktober 2007 wurde das PIT – Team unserer Schule ausgebildet. Zum Team gehören momentan:

  • Tamara Geißer (Lehrerin)
  • Sören Singerhoff (Lehrer)

Schuljahr 2015/2016
Die Trainings finden dieses Jahr in der Klasse 7H und den Klassen 8G an jeweils fünf Projekttagen statt.

Da unsere Erfahrungen gezeigt haben, dass Projekte dieser Art den größten Erfolg haben, wenn sie an einem außerschulischen Ort durchgeführt werden, haben wir die Tagungsräume im Museum in Viernheim ausgewählt.

Das Neueste

28.06.2017

Stellenangebote

Aktuell suchen wir Vertretungslehrer für den Haupt-und Realschulzweig!
mehr ...

Ältere Nachrichten ...